Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


erster_stammbaum

Erster Stammbaum der Familie Weiland

Michael Winkler (1729-1810) war Pfarrer in Gödre, Szakadát (1759-1768) und Bonyhád. Während dieser Zeit, angeblich um 1762, erstellte er zahlreiche Aufzeichnungen über die Geschichte der Dörfer und Kirchen in denen er tätig war. Zusammengefasst sind diese im Buch „Menschlicher Obstgarten der Szakadáter Pfarrei“. In Auszügen findet man die Stammbäume auch im Buch „Glaube und Kirche in der Schwäbischen Türkei des 18. Jahrhunderts“.

Im Stammbaum selbst sind auch Rückschlüsse auf die ursprüngliche Herkunft meiner Vorfahren in Deutschland gegeben. Hier steht „In Germania in loco Hoffen“. Nun stehe ich vor dem großen Rätsel: welches Hoffen/Hofen ist hier wohl gemeint? Ich könnte mir folgendes vorstellen:

Hofen (Runkel) bei Limburg an der Lahn im Westerwald (evangelisch). Gestützt wird diese Annahme dadurch, das die Szakadáter Siedler angeblich aus dem Westerwald stammen und die Ortsnamen einiger anderer Siedler aus der gleichen Zeit auch dort zu finden sind. Bis vor kurzem habe ich diese Theorie auch noch als die wahrscheinlichste angenommen, meine Recherchen in den Kirchenbüchern vor Ort widerlegten das allerdings.

ODER

Hofen bei Aalen (Baden-Württemberg). Zwischenzeitlich war ich der Meinung, das dies passen würde, da der Ort überwiegend Katholisch ist und weil der Familienname Weiland in unmittelbarer Nähe auch heute noch vorkommt. Kirchenbücher sind hier ab 1642 verfügbar, aber ich konnte darin keinen Zusammenhang finden.

Nach umfangreicher Recherche in den Kirchenbücher dieser beiden Hofen und in Hofen bei Stuttgart kann ich alle diese Orte mittlerweile ziemlich sicher ausschließen.

Meine aktuelle, leider noch unbestätigte Theorie: Hoffen im Elsass. Aber hier muss ich auch noch viel Recherchieren. Bis es hier ein Ergebnis gibt, erfreue ich mich erst mal an dem tollen Stammbaum von Pfarrer Michael Winkler:

Stammbaum im Detail (PDF)

erster_stammbaum.txt · Zuletzt geändert: 23.02.2021 09:00 von Thomas Weiland